... Dez 2012 / Jan 2013 / Feb 2013 / März 2013 / April 2013 / Mai 2013 / Juni 2013 / Juli 2013 / August 2013 / September 2013 / Oktober 2013 / November 2013 / Dezember 2013 / to come ...

Mai 2013

...

HELENE DEUTSCH

VON HERDEN UND HORDEN

(20.5. - 26.5.)

VON HERDEN UND HORDEN

Zu sehen sind Geschichten aus raumgreifenden grafischen Bildwelten. Mittels einfacher Formen und den Farben Schwarz und Rot entstehen komplexe Figuren auf weißem Grund. Die einzelnen Elemente subtrahieren sich durch ihre Überlagerung und schaffen auf diese Art neue Formen, die vom menschlichen Auge zu sinnvollen Objekten gedacht werden. Auch mit bereits bestehenden Formen aus der Typografie werden durch die Verschiebung von Größenverhältnissen und Positionen neue Sinnzusammenhänge geschaffen.

Helene Deutsch (*1984 in Frankfurt a.M.) studiert seit 2006 an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main.

...

AT HOPE 41

DEUTSCH-INDISCHE THEATERPERFORMANCE

(7.5. - 20.5.)

Deutsch-indische Dienstleistungen in der Kaiserpassage (Frankfurter Bahnhofsviertel)

AT HOPE 41

Nach 2267 Schritte – einer multimedialen Stadtführung durch das Frankfurter Bahnhofsviertel im Juli 2012 zeigt der Studienschwerpunkt Kultur und Medien der Frankfurter Fachhochschule (Fb4) seine zweite Produktion in diesem Viertel. Diesmal bietet die von indisch-pakistanischen Läden geprägte Passage den Hintergrund für ein deutsch-indisches Medienprojekt. Studierende und Frauen der Community Development Society (CDS) aus Anand/Gujarat bieten künstlerisch überformte Angebote zum Thema „interkulturelle Dienstleistungen“ an.

In At Hope 41 können Kunden im Rahmen einer durational performance (von täglich vier Stunden) szenische Miniaturen erwerben. Die Produktpalette basiert auf einer 4-wöchigen Recherche zu den Lebens- und Arbeitsbedingungen der Dalit (Kaste der Unberührbaren) in Anand/Gujarat/Indien. Sie nimmt mit künstlerischen Mitteln - globale Verbindungen zu Frankfurt/Deutschland/Europa in den Fokus. Die dabei entstandenen deutsch-indischen „Dienstleistungen“ reichen u.a. von Leihmutterschaft, über spirituelle Angebote des dritten Geschlechts, alternativen Tourismusofferten bis hin zu Mikrokrediten und Tipps zur Unternehmensführung in Indien. Es ist das zweite Performanceprojekt des Studienschwerpunkts Kultur und Medien mit der CDS. Die erste Produktion Second Hand Cities wurde 2010 im Kunstverein Familie Montez gezeigt.

At Hope 41 ist eine Koproduktion von Frankfurter Fachhochschule, Ev. Studierendengemeinde Frankfurt und Community Development Society/Anand.

Ort: Laden 41 und 48 (Galerie Kaiser P) in der Frankfurter Kaiserpassage (zwischen Kaiser- und Taunusstraße)

Ladenöffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag, 15.-17.5. jeweils von 16-20 Uhr

...

MUSIK VON:

LADY MOUSTACHE & THE STARS TENNISBALLS

(4.5.)

...

Lady Moustache

http://www.myspace.com/ladymoustache // https://www.facebook.com/ladymoustacheband

...

The Stars Tennisballs

http://www.myspace.com/thestarstennisballs // https://www.facebook.com/TheStarsTennisballs

...

CARLOS BECKER

(24.4. - 5.5.)

ICH:GOLD

In der Ausstellung werden verschiedene Arbeiten gezeigt, die von Zeichnungen über abstrakte Bilder bis zur namensgebenden Reihe reichen, die im Rückgriff auf ikonische Silhouetten dem Wechselspiel von subjektiver Selbstüberhöhung in Zeiten eines (neoliberalen) Individualisierungsdrucks und dem gleichzeitigen Erodieren starker Subjektfiguren in Theorie (Tod des Autors) und Praxis (Netzwerk) nachforscht.

In diesem Sinne sind auch die beiden abstrakten Arbeiten zu verstehen, die die Linie oder den Bildpunkt als indexalische Spur eines abwesenden Autors markieren sollen. In diesem Sinne hätte zu beiden Reihen auch der Titel: The Artist ist NOT present! gepasst.

 

...